Hervorgehobener Artikel

Herzlich Willkommen bei „Friends of Children – Nepal e.V.“

FoC-Nepal e.V. ist ein Verein von jungen, motivierten Menschen, die ihr Herz an Land und Leute verloren haben. Fernab von den touristischen Zentren verfolgen wir gemeinsam mit unserem nepalesischen Partnerverein die Vision, möglichst allen Kindern in unserer Projektregion Bildungschancen zu eröffnen und ein Leben in Würde zu ermöglichen. So ermöglicht Ihre Bildungspatenschaft (nur 20€/Jahr) einem Kind im ländlichen Nepal den Schulbesuch, Ihre allgemeine Spende hilft uns dabei etablierte Projekte (Hausaufgabenhilfe, Ausstattung von Schulen etc.) zu realisieren.

DU KANNST HELFEN!

Flyer_Sketchnote

JEDER CENT KOMMT AN!

Die Vorstandsmitglieder in Deutschland beziehen keinerlei Gehalt und zahlen ihre Flüge nach Nepal aus privaten Mitteln. Sämtliche Vereinskosten (Flyer, Porto etc.) werden über Mitgliedsbeiträge gedeckt, sodass wir Ihnen garantieren, dass 100% Ihrer Spende direkt in unsere Projekte vor Ort investiert werden.

Um mehr über das Team, unsere Projekte und Möglichkeiten zur Unterstützung zu erfahren, fahren Sie bitte mit der Maus über den jeweiligen Reiter (oberhalb des Titelbildes) und klicken auf den entsprechenden Abschnitt.

Spendenkonto:

Mainzer Volksbank eG
IBAN: DE32551900000830443016
BIC: MVBM DE 55

Share Button

Denkt an foc beim Weihnachtsshopping!

Geschenke online kaufen und gleichzeitig foc-Nepal e.V. unterstützen – ganz ohne Extrakosten.

Einfach über den folgenden boost-Link gehen und den gewünschten Shop aussuchen. Für euren Einkauf erhält boost eine Marketing-Provision, von der 90 % als Spende an uns weitergegeben wird – ihr bezahlt dabei keinen Cent extra:

https://www.boost-project.com/de/shops?charity_id=2191

Danke & Namaste

weihnachtsbild_gutes-tun

Share Button

Sei dabei am #GIVINGTUESDAY 2016 und unterstütze Kinder und Jugendliche in Nepal

Am 29. November findet der diesjährige #GIVINGTUESDAY statt. An diesem Tag engagieren sich weltweit Menschen aus knapp 70 Ländern und feiern den Tag der guten Taten.

Dieses Jahr möchten auch wir uns an diesem Tag beteiligen und rufen unsere Freunde und Unterstützer dazu auf, sich am 29. November aktiv für die Bildung von Kindern und Jugendlichen unserer Projektregion einzusetzen.

Wie das geht? Ganz einfach! Organisiere mit den Kindern Deiner Schulklasse einen Kuchenverkauf, starte eine Spendenaktion in deiner Firma oder Spende einen Teil der Tageseinnahmen deines Geschäftes an eines unserer Bildungsprojekte in Nepal und teile es der Welt unter Verwendung der Hashtags #GivingTuesday und #focschenktbildung mit…der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, wir lassen uns gerne überraschen

Nähere Infos: http://www.givingtuesday.de/

Share Button

Spiel, Spaß, Lernmethoden: foc-Nepal veranstaltet Lehrerworkshop zu alternativen Unterrichtsmethoden in Dedhgaun

Anfang der Woche fand in Dedhgaun ein zweitägiger Workshop zu alternativen Unterrichtsmethoden statt.

Ziel war es den Lehrkräften zu vermitteln, dass effektives, nachhaltiges Lernen eine angstfreie Umgebung benötigt und Kinder vor allem auch spielerisch und mit Freude lernen.

An beiden Tagen konnten die Workshopleiter diesbezüglich insgesamt 276 Lehrer/innen von 32 Schulen unserer Projektregion Methoden und einfache, auf Aktivität beruhende Übungen näher bringen. Die Fotos sprechen für sich  

Da ein Großteil der Lehrer/innen in Nepal kaum eine Ausbildung genossen hat, sind wir sehr glücklich über dieses Programm und verstehen es neben unserem Bildungspatenprogramm und der Ausstattung von Schulen mit Unterrichtsmaterialien als logische Ergänzung auf dem Weg zur schrittweisen Verbesserung der Bildungsstandards in unserer Projektregion.

Share Button

Sie sind wieder da! Frisch aus Nepal. Schals gegen die Kälte!

Die Schals stammen allesamt aus dem „Women´s Empowerment Project“ der Namaste Community Foundation (www.ncf-nepal.org) in Pokhara, Nepal. Gemeinsam mit einem Partner aus den Niederlanden, werden in diesem Projekt gezielt bedürftige Frauen unterstützt. Jährlich bekommen so ungefähr 50 Frauen (meist alleinerziehend) die Möglichkeit sich ein Stück Unabhängigkeit und neue Möglichkeiten für die Zukunft zu erarbeiten.

Für nur 25€ erhaltet Ihr einen solch wunderschönen Schal und unterstützt dabei Frauen auf ihrem Weg – Namaste!

image schal_171

 

 

 

 

 

 

 

Bei Interesse schickt uns bitte eine Nachricht an info@foc-nepal.de

(Alle verfügbaren Farben entnehmt Ihr bitte dem Foto, auf dem alle 5 Schals zu sehen sind)

Share Button

Von geköpften Büffeln und einer erfolgreichen Mitgliederversammlung – Reisebericht II online

  1. Oktober 2016, Pokhara/Nepal

14658363_1084199375010802_79947405_nEin zweites Hallo aus Nepal!

Nun sind bereits 2 Wochen in Nepal vergangen – eine ereignisreiche Zeit:

Wir verbrachten eine Woche in Dedhgaun, dem Ausgangspunkt von Friends of Children und Zentrum unserer Projektregion. Neben kurzen Besuchen in einzelnen Projekten galt der Aufenthalt größtenteils Dashain, dem großen Fest. Doch dazu gleich mehr.

Direkt an Tag nach der Anreise fand das jährliche Treffen des nepalesischen Partnervereins statt. Ich war begeistert von der Veranstaltung.

Trotz starken Regens am Morgen machten sich über 40 Mitglieder des Vereins auf einen bis zu 2stündigen Fußmarsch auf, um teilzunehmen. Es wurde das letzte Projektjahr ausgewertet und die neuen Planungen vorgestellt, der Kassenbericht verabschiedet sowie ein neuer Vorstand gewählt.

Dabei konnte auch ich an einigen Diskussionen teilhaben und war erfreut zu bemerken, dass sich unsere nepalesischen Partner mit denselben Punkten auseinandersetzen, die uns auch in Deutschland beschäftigen: „Follow Up´s“, also die langfristige Auswertung unserer Projekte (dazu werde ich in den nächsten Wochen mit den Partnern Auswertungssysteme erstellen), die Akquirierung weiterer Fördermöglichkeiten, Vernetzung mit Organisationen mit anderen Schwerpunkten sowie der Einsatz von freiwilligen Helfern aus Deutschland in der Region.

fb_img_1476335429457

Bei dem neuen Vorstand bleibt zu erwähnen, dass Frauen in sozialen Organisationen laut nepalesischem Gesetz mindestens 33% der Plätze einnehmen müssen, sonst gibt es keine erneute Registrierung. Die Frauen im Verein sind äußerst aktiv und bei Diskussionen gleichwertig beteiligt.

In den darauffolgenden Tagen besuchten wir noch diverse Veranstaltungen, die zu Dashain stattfanden (z.B. ein großes Fest an einer Schule, veranstaltet durch den örtlichen Jugendclub), die örtliche Gesundheitsstation (mit Live-Geburt im Nebenraum) und ich nahm an diversen Gesprächen mit Dörflern teil, die Feedback zu unseren Projekten gaben. 14686648_1084200915010648_1944685291_n

Neben dem Projekt stand unser Aufenthalt aber ganz im Zeichen von Dashain. Für unsere Freunde und Familien im Dorf war es eine große Freude und für uns eine riesige Ehre, die Feiertage gemeinsam zu zelebrieren. Speziell der 8te und 9te Tage des Festivals sind die Tage des „Schneidens“, wie die Nepalesen es nennen. Ein Wasserbüffel verlor vorm Haus der Nachbarn zuerst mit einem gezieltem Schlag seinen Kopf und wurde anschließend zerlegt.

dscn0235

Ein ziemlich blutiges Unterfangen, aber faszinierend, dass wirklich alles an den Tieren verwertet und genutzt wird (für uns sehr seltsam, z.B. Speiseröhre im eigenen Blut gekocht, zu probieren – es gehört eindeutig nicht zu meinen Favoriten und wird eine einmalige Erfahrung in meinem Leben bleiben). Es wurde 2 Tage lang gekocht, gegrillt, getrocknet, eingelegt, geräuuchert…Dashain ist für die Nepalesen das Fest des Fleischessens, was auch ausgiebig und regelmäßig getan wird – und des ebenso ausgiebigen Genusses von Alkohol (vor allem des selbstgebrauten und uns bereits vertrauten „Roksy“, ein Schnaps der seine Gefahren birgt).

Am 10ten Tag bekommt man traditionell vom Vorstand des Hauses eine besondere Tikka aus Reis auf die Stirn als Zeichen für viel Glück, ein kleines Geldgeschenk als Zeichen für finanzielle Sicherheit sowie alle erdenklich guten Wünsche für das kommende Jahr. Bei unserer Familie fand dies nicht statt, da im letzten Jahr die Großmutter verstarb – in einem solchen Fall verzichtet die Familie zu Dashain auf neue Kleidung und die Tikka, um den Verstorbenen Respekt zu zollen.

14694796_1084201101677296_877492179_n

Als Gäste folgten wir Einladungen von Freunden und wanderten wie die Nepalesen von Haus zu Haus, um gesegnet und reichlich mit Essen und Roksy bewirtet zu werden. Eine Zeit voller Herzlichkeit und ausgiebigen Lachens.

Schön zu erleben, dass auch meine Reisebegleitung Nadine die Zeit in Nepal und im Dorf sehr genießt und wie selbstverständlich in die Familie aufgenommen wurde.

img_20161012_095244Zurück in Pokhara, nach einer absolut nepalesischen Busfahrt mit einem atemberaubenden Blick auf die Berge und 17 Ziegen auf dem Busdach, genießen wir nun ein paar Tage Urlaub, bevor wir nach Kathmandu aufbrechen, um ein wenig Sightseeing zu machen und ich Nadine verabschieden muss. Ich harre jedoch schon freudig der baldigen Ankunft meiner Schwester Angnes, die mich ab Anfang November zwei Wochen in meiner neuen Heimat begleiten wird.

Ein herzliches Namaste aus Nepal!

Euer Raphael

Bei Fragen oder Ideen: Mail an info@foc-nepal.de oder direkt an mich via raphael.ott@foc-nepal.de

 

 

 

 

Share Button

Reisebericht I online: 3. Oktober 2016 – Pokhara/Nepal

Namaste Namaste!

Am letzten Donnerstag bin ich, gemeinsam mit meiner sehr guten Freundin Nadine, die gleichzeitig auch Gründungsmitglied von foc-Nepal e.V. ist, nach Nepal aufgebrochen. Die ersten 1,5 Tage verbrachten wir in Kathmandu, das aufgrund ausdauernden Regens eine gewisse Herausforderung darstellte. Die Straßen (auch im Touristenviertel) waren von Schlamm und Pfützen übersät, so dass der bereits bei Trockenheit normale „Auto-Slalom“ einen neuen Level erreichte. Sightseeing und Spaziergänge machten weniger Spaß als normalerweise, so dass wir uns zu einem verkürzten Aufenthalt in Kathmandu entschieden und weiter nach Pokhara reisten. Trotzdem war Kathmandu sehr schön: ein liebgewonnenes Guesthouse (wo meine Buchung mal wieder nicht geklappt hat, aber wie selbstverständlich „mein Zimmer“ gerichtet wurde), ein spontaner Besuch bei der Frau unseres Projektkoordinators (die momentan mit ihrem 1,5 Monate alten Baby bei ihrer Familie lebt) und eine durchweg zufriedene Reisebegleitung.

Pokhara empfing uns ebenfalls mit der uns so lieb gewonnen Herzlichkeit: Visma von der Namaste Community Foundation (der mich seit meinem ersten Aufenthalt in Nepal 2008 „begleitet“) holte uns am Busbahnhof ab, im Stamm-Guesthouse in Pokhara war „mein Zimmer“ bereits herausgeputzt und viele bekannte Gesichter begrüßten mich zurück in meiner zweiten Heimat. Immer wieder werde ich gefragt, wie lange ich diesmal bleibe, und bei der Antwort „6 Monate“ bekomme ich als Reaktion ein zufriedenes Lächeln meiner Gegenüber.

dscn0025 image2

 

 

 

 

 

 

 

Morgen werden Dipendra und voraussichtlich auch Ganga aus unserer Projektregion nach Pokhara reisen, um sich um private Dinge zu kümmern und uns dann übermorgen nach Dedhgaun zu begleiten.

Dort erwartet uns am 6. Oktober bereits der erste offizielle Auftritt beim Boardmember-Meeting des nepalesischen Partnervereins, bei dem alle durchgeführten Projekte des letzten Jahres besprochen und ausgewertet sowie die Umsetzung der kommenden Projekte konkretisiert werden. Laut Dipendra ist das Treffen für 10-16 Uhr angesetzt – ich bin gespannt wie sich dies in der Realität darstellen wird (Nepal ist nicht unbedingt für seine Pünktlichkeit bekannt).

Die weiteren Tage im Dorf werden wir als Ehrengäste das wichtigste nepalesische Familienfest Dashain (ähnlich zu unserem Weihnachten, aber auf insgesamt 15 Tage ausgedehnt) miterleben dürfen.

Bislang verwehrt uns das Wetter noch die Sicht auf die Berge, und gelegentlich kommt es zu heftigen Gewittern und starkem Regen – aber bald sollten die letzten Wolken des Monsuns abziehen. Es ist überraschend warm und der Inhalt unserer Rucksäcke nicht wirklich auf 30 Grad eingestellt. Hätte man allerdings wissen können – ich habe aber bereits den bevorstehenden Winter im Hinterkopf und meinen Rucksack lieber mit langen Unterhosen und dicken Pullis vollgestopft, momentan eine absurde  Vorstellung dies zu nutzen…

Ich werde versuchen regelmäßig die aktuellsten Ereignisse und Entwicklungen zu schildern. Sollte es Fragen geben, jemand etwas Bestimmtes genauer wissen oder einfach Kontakt aufnehmen wollen: Mail an info@foc-nepal.de oder direkt an raphael.ott@foc-nepal.de

Pheri betaula (bis bald),

Euer Raphael

Share Button

Sie sind dann mal weg!

Raphael und Nadine machen sich jetzt auf dem Weg in unser geliebtes Nepal!

Während es für Nadine der erste „Kurztrip“ nach Nepal ist, bleibt Raphael dieses mal für ganze 6 Monate vor Ort.

In den kommenden Monaten werden wir hier in regelmäßigen Abständen Reiseberichte von Raphael direkt aus Nepal veröffentlichen, stay tuned 😉

nadine-und-raphael

Share Button

Nepal Sundar Chaa – Danke an alle Interessierten 🙏

Das hat wirklich Spaß gemacht 🙂 Neben dem Interesse an unseren Projekten und den Spenden, die wir an diesem Abend sammeln konnten, hat es uns besonders gefreut über 40 Gäste im Rathaus begrüßen zu dürfen und ihnen die Schönheit Nepals zu präsentieren und gleichzeitig auf die Probleme der Menschen aufmerksam machen zu können.

Vielen Dank an alle, es war uns ein Fest!

Und noch ein besonderes Dankeschön an Frau Dr. Sabine Gresch der Lokalen Agenda 21 Mainz, die uns den Raum im Rathaus organisiert und uns bei der Werbung unterstützt hat – Namaste!

Share Button

Heute im Mainzer Rathaus: Nepal Sundar Chaa – Eine Bilderreise ins ländliche Nepal samt Einblick in die Projektarbeit von foc-Nepal e.V.

Kommt vorbei – wir freuen uns 🙏

Share Button

„Nepal bedeutet mehr als Erdbeben“ – Einladung zur Bilderreise

„Wir wollen das Ganze nicht zu einer Erdbeben-Veranstaltung machen.“ Warum? Weil Nepal mehr sei als das. „Nepal ist ein vielfältiges, wunderschönes Land, eines, in das ich mich auf Anhieb verliebt habe.“

Vielen Dank und Namaste an die Allgemeine Zeitung Mainz für den gelungen Artikel.

Den ganzen Artikel gibt´s hier (einfach auf das Wort „hier“ klicken)

tom_az_22-9-16

Share Button

Diese Nachricht erreichte Ganga vor einigen Tagen…🙏

„An meinen ehemaligen Englischlehrer und Vorsitzenden von foc-Nepal Ganga Biswakarma. Ich bin Ihnen und Ihrer Organisation unendlich dankbar dafür, dass ich trotz der finanziellen Probleme meiner Familie und dank der Unterstützung durch foc meine weiterführende Schulbildung erfolgreich abschließen konnte. Als ich die 8. Klasse besuchte, starb mein Vater und meine Mutter war nicht mehr in der Lage mir den Schulbesuch zu ermöglichen. Zu dieser Zeit verlor ich den Glauben an einen erfolgreichen Schulabschluss und eine bessere Zukunft. Als foc von den Problemen meiner Familie erfuhr, unterstützten sie mich mit den nötigen Schulmaterialien. Ich konnte wieder zur Schule gehen und meinem großen Wunsch nach einem erfolgreichen Schulabschluss nacheifern. Aktuell besuche ich die 12. Klasse und werde die Unterstützung durch foc niemals vergessen. Vielen Dank! Bishnu Nepali”

13817069_1659885857670873_1699102729_n

 

Auch Du kannst jungen Menschen in Nepal bei ihrem Wunsch nach Bildung unterstützen: Für nur 20 € im Jahr kann ein Kind oder Jugendlicher, mit allen dafür benötigten Materialien versorgt, die Schule besuchen. Werde jetzt Bildungspate und schenke Zukunft.

Hier findest Du nähere Informationen

Share Button

Newsletter 2016 II jetzt online

Unser aktueller Newsletter ist jetzt online. Themen sind unter anderem die Verabschiedung der Projekte für 2016 und 2017, Neuigkeiten aus Dedhgaun, kommende Veranstaltungen und Besuch aus Nepal.

img-20160903-wa0003

 

fb-eventbanner_1920_1080px_20160825

 

Hier geht´s zum Newsletter (Einfach auf das Wort „Hier“ klicken).

Viel Spaß beim Lesen!

Share Button

Veranstaltungshinweis: Sonnenmarkt in Mainz

Kommenden Samstag, 03.09.2016 sind wir mit einem Stand auf dem Sonnenmarkt der Lokalen Agenda 21 Mainz vertreten. Ihr findet uns direkt vor dem Eingang des Staatstheaters.

Wir bieten die Möglichkeit einer netten Unterhaltung, Infos zu unseren Projekten und eine nepalesische Überraschung für kleine und große Kinder.

Klingt gut, das Wetter passt auch, also kommt doch mal vorbei 😉

Wir freuen uns auf Euch 🙏

PlakatAGENDATag2016 final (1)

Share Button

Nepal Sundar Chaa – Eine Bilderreise ins ländliche Nepal mit Einblick in die Projektarbeit von foc-Nepal e.V.

Dherai dherai khushi laagyo 🙂
Das ist Nepalesisch und heißt so viel wie „Wir sind sehr glücklich“. Denn wir halten endlich unseren ersten, offiziellen Vortrag in Mainz. Und dann auch noch im Rathaus!

Und da wir dieses tolle Ereignis gerne mit möglichst vielen Menschen teilen möchten, laden wir hiermit alle Freunde, foc-Unterstützer, Nepal Liebhaber oder einfach nur interessierte Menschen ganz herzlich zu einer Bilderreise in unsere Projektregion im ländlichen Nepal ein.

Für das richtige Nepal Gefühl, gibt es auch eine kleine Überraschung für das leibliche Wohl.

Kommt vorbei, wir freuen uns auf Euch 😉
foc_plakat_mainz_20160819_sgr_c.indd

Share Button

Sei dabei! Verabschiedung der Projekte für die kommenden 12 Monate

Um unsere Arbeitsabläufe und Kapazitäten weiter zu optimieren, haben wir in Absprache mit unseren nepalesischen Partnern kürzlich entschieden, unsere Budget- und Projektplanung zukünftig für das gesamte nepalesische Steuerjahr zu planen und zu verabschieden.

Nachdem wir unsere Partner vor einigen Wochen über das Budget für sämtliche, potentielle Projekte und Ausgaben der kommenden 12 Monate informiert haben, haben diese daraufhin Projektvorschläge gesammelt, diskutiert und in einer Liste zusammengefasst.

Die finale Diskussion und Verabschiedung der Projektplanung würden wir gerne für interessierte Unterstützter von foc-Nepal e.V. öffnen. Einzige Voraussetzung: Du musst Mitglied sein.Projektliste für FB

Das Treffen findet kommenden Dienstag, 16.08.2016 um 19:30 Uhr im Quartier Mayence in Mainz statt. Zwecks Planung und Reservierung, bitten wir Dich uns bis Sonntag per Mail (info@foc-nepal.de) über Dein Kommen zu informieren.

Interessiert aber noch kein Mitglied? Hier geht´s zum Antrag.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

 

Share Button

„Wie leben die in Nepal?“ – Vortrag an Mainzer Grundschule

Vergangenen Freitag war Raphael zu Gast an der Martinusschule-Oberstadt, um insgesamt 150 Kindern von Nepal und unseren Bildungsprojekten für Kinder und Jugendliche zu berichten.

Die Kinder hörten gespannt zu und zierten sich nicht Fragen zu stellen. Neben unseren Projekten in Nepal ist es für uns eine Herzensangelegenheit Kinder in Deutschland für das Leben und die Probleme Gleichaltriger in Nepal zu sensibilisieren.

Vielen Dank an alle Verantwortlichen für die Einladung – wir kommen gerne wieder 😉

1 2

Bei Interesse kommen wir gerne auch an Eure Schule? Einfach eine Nachricht an info@foc-nepal.de schicken, wir melden uns dann schnellstmöglich zurück.

Share Button

Kassenbericht 2015 online!

Über 75.000 € Zugänge in 2015, darunter allein über 45.000 € Erdbebenhilfe!

Der Kassenbericht für das Jahr 2015 in größerer Auflösung ist nun online unter folgendem Link: Kassenbericht 2015!2016-06-01_202832

Share Button

Bildung für alle! Unser Bildungspatenprogramm 2016

Eines unserer Lieblings- und Kernprojekte ist nach wie vor das „Scholarship Program“: Durch das Bereitstellen der Schulmaterialien ermöglichen Paten aus Deutschland Kindern und Jugendlichen in unserer Projektregion den Schulbesuch und eröffnen somit Zukunftschancen…und das für nur 20€ im Jahr!

Am vergangenen Wochenende fand die diesjährige, feierliche Übergabe der Materialien an insgesamt 200 Kinder (109 Mädchen & 91 Jungen) aus unserer Projektregion statt!

Seit 2010 konnten unsere Paten in Deutschland durch ihre Unterstützung insgesamt 685 solcher Pakete bereitstellen…wow!

Im Namen aller geförderten Kinder und Familien, unseres Partnervereins in Nepal und des Teams in Deutschland ein herzliches Danke und Namaste 🙏

PS: Wollen auch Sie Pate werden und Zukunft schenken? Werden Sie Teil unseres Bildungspatenprogrammes! Infos und einen Antrag auf Bildungspatenschaft finden Sie unter dem Reiter „SIE KÖNNEN HELFEN“

Share Button

Mitgliederversammlung

Wir hatten eine gute Mitgliederversammlung mit anschließendem Besuch beim neuen Nepalesen Himalaya Shenrpa in Mainz Kastel.

Danke & Namaste an alle, die dabei waren!
WP_20160522_20_29_00_Pro

Share Button

Bildungspatenprogramm 2016

Die Materialien sind schon da! Unser Projektkoordinator war einkaufen und hat gleich mal Schulmaterialien für 200 Kinder und Jugendliche aus unserer Projektregion mitgebracht.

Die Übergabe der Materialien findet in den kommenden Tagen statt.13162304_1160967870603778_1281348576_n

 

 

 

 

Mehr zum Bildungspatenprogramm finden Sie unter der Rubrik „Sie können helfen!“

Share Button